Warnweste als Pflicht

Deutschlandreise24

Seit dem 01.Juli 2014 ist sie auch in Deutschland Pflicht, die von vielen ungeliebte Warnweste. Während in anderen Ländern Europa´s schon seit Jahren die Warnwestenpflicht besteht, kamen deutsche Autofahrer bisher drumrum. Aber jetzt sind die in gelber oder oranger Tagesleuchtfarbe erhältlichen Westen an Bord mitzuführen.
Allein Motorräder und Roller sind von der Bestimmung ausgenommen. Wichtig für Käufer: Die Warnweste muss der neuen Euro-Norm EN ISO 20471 oder der alten EN 471 entsprechen und reflektierende Streifen haben.

Die Warnweste hat durchaus ihren Sinn, denn gerade bei Unfällen oder Pannen erhöht die leuchtende Farbe das Erkennen und somit die Sicherheit. Untersuchungen haben gezeigt, dass Träger einer Warnweste bis zu fünfmal früher wahrgenommen werden als Nichtträger. Situationen wie ein Reifenwechsel direkt am Strassenrand, das Aufstellen des Warndreiecks oder der Weg zur Notrufsäule stellen besonders bei Dunkelheit eine große Gefahr dar. Hier erhöht die Wanrweste deutlich die Sicherheit.

Sind Sie auf der Autobahn oder der Landstrasse unterwegs, sollten Sie die Warnweste schon beim Verlassen des Auto´s anlegen – und deshalb sollte sie nicht im Kofferraum liegen. Am besten Sie bewahren die Weste unter dem Fahrersitz auf, in den Ablagefächern der Türen oder im Handschuhfach. Im Fall einer Panne oder eines Unfall´s besteht beim Verlassen des Fahrzeuges übrigens die Tragepflicht für alle Mitfahrer. Für jeden Sitzplatz sollte es deswegen eine eigene Warnweste geben.

An der falschen Stelle zu sparen kann also nicht nur den Geldbeutel belasten, sondern auch die eigene Sicherheit gefährden. Wenn Sie also noch keine Wanrwesten für Ihr Auto haben, sollten Sie umgehend nachbessern.

Warnweste als Pflicht
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Teile mich...

Author: Deutschlandreise24

Share This Post On