Reise an Steinhuder Meer

Deutschlandreise24

Das Steinhuder Meer ist der größte Binnensee Niedersachsens und liegt etwa 25 km nördlich von der Landeshauptstadt Hannover entfernt, zwischen Deister und Geest. Das beliebte Naherholungs- und Ferienziel Steinhuder Meer ist verkehrsgünstig gelegen und kann daher schnell erreicht werden.

Rund 32 qkm gross ist die Wasserfläche des Steinhuder Meeres. Trotz seiner geringen Tiefe von im Durchschnitt nur 1,50 bis 1,80 Meter bietet der See nicht nur wegen seiner Weite ein fast maritimes Flair. Für jedweden Wassersportler ist das Steinhuder Meer ein ideales Revier und die zahlreichen Marinen am Ufer beherbergen Motor- und Segelboote jeder Größe. Bei oftmals günstigem Wind kommen Segler, Windsurfer und Kiter voll auf ihre Kosten.

In den kalten Wintern jedoch sausen sowohl die Schlittschuhläufer als auch die rasend schnellen Eissegler bei zugefrorenem Meer über die spiegelglatte, endlos erscheinende Eisfläche.

Seegelboote am Steinhuder Meer

Seinhude

Das uralte Weber- und Fischerdorf Steinhude hat sich nicht nur seinen früheren Charme bewahrt, sondern wartet auch mit einer ausgezeichneten touristischen Infrastruktur auf.  Restaurants, Aalräuchereien mit Fisch- und Fischbrötchen-Angeboten und lauschige Biergärten direkt am Wasser laden die Tages- und Urlaubsgäste ein. Übernachtungsmöglichkeiten werden in stilvollen kleinen Hotels und gemütlichen Frühstücks-Pensionen geboten – für Familien oder Paare ein ideales Reiseziel.

Das zur Expo 2000 revitalisierte Scheunenviertel von Steinhude mit seinem grossen Festplatz versetzt einen leicht mit seinem nostalgischen Ambiente in eine frühere Zeitepoche.

Reiseziel Steinhuder Meer

Für eher ungünstiges Wetter bieten sich Besuche des Fischer- und Webermuseums, das neuerdings auch dem Spielzeugmuseum Domizil bietet, sowie das eher exotische Insektenmuseum mit Schmetterlingshalle an.

Naturnaher als Steinhude ist noch ist das Mardorfer Nordufer mit der bekannten Weissen Düne und dem Surferstrand zu erleben. Bootsstege, Segelclubs, Campingplätze, Ferienhäuser und viel Wald prägen den abwechslungsreichen, gerade neugestalteten, Uferweg.

Eine Reihe von gemütlichen Restaurants ergänzen das Angebot für die Urlauber. Auch das Bauerndorf Mardorf hat sich mit seiner kleinen Christus-Kapelle besonders um den Alois Bunge Platz herum, hat sich für die Touristen herausgeputzt. Alle Anrainerorte wie Hagenburg mit seinem Schloss, Winzlar mit den Meerbruchwiesen, Mardorf am Nordufer und Grossenheidorn mit seinen Ferienhäusern und Segelbooten sind mit Steinhude über einen 32 km langen Rundwanderweg, der am besten per Fahrrad zu bewältigen ist, verbunden.

Wunderschöne Landschaft am Steinhuder Meer

Zumindest unter der Woche und in den Abendstunden wird ein gemütliches und abwechslungsreiches Fahren durch die herrliche Landschaft zum puren Vergnügen. An den Wochenenden und zu Feiertagen ist der Weg da schon belebter.

Zwei künstlich angelegte Inseln bietet das Steinhuder Meer, bei den Besuchern sind sie gleichauf beliebt. Die Badeinsel von Steinhude ist mit einer Brücke zu erreichen. Sie lädt mit flachem Sandstrand, einem grossen Spielplatz sowie einem futuristisch anmutenden Café Groß und Klein zum ungezwungenen Strandvergnügen ein.

Die Inselfestung Wilhelmstein wurde bereits zwischen 1761 und 1765 mitten im Meer zu militärischen Zwecken angelegt. Eine Zeit lang war sie auch die Wirkungsstätte des späteren Heeresreformers General Gerhard von Scharnhorst. Heute ist die Insel ein beliebtes Ausflugsziel. Neben der Besichtigung der historischen Festungsanlagen werden eine Gastronomie sowie regelmässige Kunstausstellungen geboten.

Romantische Stimmung am Steinhuder Meer

Reise an Steinhuder Meer
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Teile mich...

Author: Deutschlandreise24

Share This Post On