Lost Places in NRW

Deutschlandreise24

Lost Places sind, wie es der Name schon vermuten lässt, verlassene Orte. Damit meint man leerstehende Gebäude oder von der Natur zurück eroberte Gelände, wie alte Bahn- und Industrieanlagen, Freizeitparks, Sportanlagen etc.

Es hat sich inzwischen eine richtige Kultur rund um die Erkundung von Lost Places entwickelt. Im Vordergrund steht dabei, verlassene Orte zu entdecken und die Ästhetik des Verfalls fotografisch zu dokumentieren. Verlassene Orte haben oft etwas Düsteres, Geheimnisvolles, klebt hier doch die Geschichte von zum Teil Jahrzehnten an den Wänden. Immer mehr Fans, sogenannte Urban Explorer, erkunden diese sogenannten Lost Places und bilden eine Community..

Darf ich solche Orte überhaupt betreten?

Der größte Teil dieser verlassenen Orte befinden sich in privatem Besitz. Es gilt, auch wenn kein Hinweisschild vorhanden ist, dass das Betreten in der Regel verboten ist. Viele "Fans" von Lost Places setzen sich jedoch darüber hinweg und begehen rechtlich gesehen damit Hausfriedensbruch. Es gibt jedoch eine ganze Reihe von Lost Places, die man im Rahmen von geführten Touren besuchen kann. 

Lost Places erkunden

Worin besteht der Reiz solcher Orte?

Die verwunschenen Orte haben ihren ganz besonderen Reiz: verlassene Orte, die in keinem Reiseführer mehr stehen. Seit Jahren sind sie sich selbst überlassen und dem Verfall preisgeben. Warum wurden sie aufgegeben? Was ist hier passiert?  Was passiert jetzt mit diesem Ort?

Postapokalyptische Atmosphäre, Bäume, die durch Autos hindurch wachsen oder Häuser wie aus einem Horror-Shocker – verlassene Orte haben ihre ganz eigene Magie. So muss es wohl aussehen, wenn der Mensch von der Erde verschwinden würde. Der Putz bröckelt von den Wänden, Decken und Wände stürzen ein, die Natur bahnt sich ihren Weg durch die Fassade. Lost Places haben oft etwas gefährliches und  illegales

Verfall oder Erhalt?

Es gibt eine ganze Reihe von Vereinen und Privatpersonenn, die sich um die Gebäude und technischen Denkmäler kümmern und versuchen, den verlassenen Orten "ein neues Leben einzuhauchen". Doch der größte Feind ist nicht der Zahn der Zeit, sondern der Mensch. Zerstörungswütige mit krimineller Energie sind damit ebenso gemeint wie Nichtstuer unter Investoren, Spekulanten, Behörden und Politikern. Doch es geht weniger um den Erhalt dieser Orte, sondern das sich Mutter Natur, der Zahn der Zeit, ein Stück weit Terrain zurück holt. Natürlich stellt sich die Frage was mit diesen Orten passieren soll. Wirschaftlichkeit  und Sicherheit sind wichtige Komponenten die beachtet werden müssen.

Wo finde ich Lost Places?

Weltweit gibt es eine Vielzahl wirklich aufregender Orte die velrassen und schon vor Jahrzehnten und Jahrhunderten von Menschen aufgegeben wurden. Doch man muss gar nicht so weit in die Ferne schweifen. In Deutschland gibt es viele Lost Places, Plätze die oft mit Führung erkundet werden können, Plätze denen der Zutritt aber auch verboten ist.

Im Internet gibt es mehr als genug Informationen zu Lost Places. Blogs und Foren beschäftigen sich rund um das Thema. Erfahrungen werden ausgetauscht, Fotos gezeigt, Tipps gegeben – und auch Verschwörungstheorien entworfen.

Jedes Bundesland hat seine bekannten, verlassenen Orte. Sei es Beelitz-Heilstätten vor der Toren Berlins, die verlassene JVA in Düsseldorf oder die Burgruine Hardenstein in Witten – auch in Ihrer Nähe werden Sie fündig werden.

Zusammenfassung
Lost Places in NRW
Name des Artikels
Lost Places in NRW
Beschreibung
Lost Places erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das Mysthische, Geheimnisvolle, Verbotene reizt immer mehr Menschen - auch in Deutschland. Erfahren Sie mehr über Lost Places in Deutschland und NRW.
Author
Veröffentlichung
Deutschlandreise24
Logo
Lost Places in NRW
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Teile mich...

Author: Deutschlandreise24

Share This Post On